Aktionen

Zusammen etwas bewegen

Wir organisieren regelmäßig Baumpflanzaktionen, Exkursionen, Feste und offene Vorstandsitzungen. Dabei haben unsere Mitglieder, Freunde und Interessierte nicht nur die Möglichkeit für den Naturschutz aktiv zu werden, sonder auch Gedanken und Ideen auszutauschen.

Außerdem beteiligen wir uns an aktuellen Aktionen des NABU Bundesverbandes, organisieren Vorträge und kümmern uns um aktuelle Probleme vor Ort.

 

Kommen auch Sie - wir freuen uns.

Weiter unten und in der Navigation auf der linken Seite können Sie sich über die im diesen Jahr stattgefundenen Aktionen informieren. (jd/08.05.13)

Amphibienschutz Kleinzerbst 2017

Frank Unger betreute wieder den Amphibienzaun und gibt einblicke in die Entwicklung

Die Amphibienwanderung 2017 zu den Laichgewässern ist abgeschlossen.Trotz des im
Vergleich kühlen Frühjahrs hat die Hauptwanderung an der Schutzeinrichtung in Kleinzerbst
bereits zwischen dem 09.03. und dem 20.03. stattgefunden. In Kleinzerbst waren in diesem
Jahr fast ausschließlich Erdkröten unterwegs. Insgesamt ist festzuhalten, dass im Jahr 2017 ein bedeutsamer Rückgang der wandernden Tiere zu verzeichnen ist. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein, sicherlich spielt es eine große Rolle, dass es im Jahr 2015 und 2016 sehr lange Trockenperioden gab. Dies hat Auswirkungen auf die Bestandsgröße. Auch die neue Erweiterung der Bewirtschaftung der angrenzenden Wiese (Pferdekoppel) hat zum Verlust von Lebensraum und insbesondere von Winterquartieren geführt. Erstmals waren in diesem Jahr auch starke Fressaktivitäten von Waschbären an den Fangeimern und am Laichgewässer selbst feststellbar. Dies alles führt im Ergebnis zu Verringerung der Individuenanzahl.
Ich verbleibe in der Hoffnung, dass die Fortpflanzung der Tiere trotzdem erfolgreich verläuft und sich somit die Bestände erholen können. (fu/29.05.17)

Erdkröten
Erdkröten
Amphibienschutzanlage Kleinzerbst 2017.p
Adobe Acrobat Dokument 198.4 KB

Amphibienschutz Kleinzerbst 2016

Die Zahl der Errdkröten ist in diesem Jahr weiter zurückgegangen. Bei den Grünfröschen konnte dagegen ein Anstieg verzeichnet werden. Außer einer Knoblauchkröte waren in dieses Mal keine weiteren Lurchearten am Zaun zu finden.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Unger betreute auch 2016 wieder den ca. 200 m langen Amphibienschutzzaun in Kleinzerbst. Dieser war in zwei Teilabschnitten am Ortsausgang in Richtung Aken entlang der Straße aufgestellt.

Die genauen Ergebnisse stehen in der folgenden Tabelle zum Download bereit.(fu/jd/28.04.16)

Auflistung Amphibien 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.9 KB

Besuch bei Biber, Hirsch und Heldbock

Naturkundliche Wanderung mit Besuch des „Hof Heinrich“ in Diebzig

 Termin: 02.09.2016, 17:30 – ca. 20 Uhr

 

Hof Heinrich öffnet nach dem Motto „Regionales Wild erleben“ seine Tore und lädt alle Interessierten zu einem Besuch des Gehegewildes und der Wildtier-Ausstellung ein. Anschließend besteht die Möglichkeit, die heimische Flora und Fauna auf einer ein bis zwei stündigen abendlichen Waldwanderung unter Führung von Diplombiologin Alexa Sabarth „live“ zu erleben: essbare Wildkräuter, uralte Bäume, Wildtierspuren und interessante Insekten.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine kleine Spende ist willkommen. Bei Regen fällt die Wanderung aus. Bitte feste Schuhe, Mückenschutzmittel und (wer hat) Fernglas mitbringen. Kinder sind willkommen!

 

Eine Veranstaltung von Alexa Sabarth/NABU Köthen e.V. und Hof Heinrich, Müllergasse 24 in 06386 Osternienburger Land, OT Diebzig

Zur Primigenius

Logo - Primigenius gGmbH

NÄCHSTER TERMIN

10.06. Radexkusion zum Langen Tag der Stadtnatur durch die Oranienbaumer Heide

 

24.06. Fohlenexkursion in Wulfen

Anmeldung erforderlich

Kontakt

facebook

Machen Sie uns stark

Mitglied werden

Online spenden

Spenden