Amphibienschutz Kleinzerbst

Auswertung 2015

Nachdem 2014 die Zahl der Errdkröten und Braunfrösche stark angestiegen war, ist sie nun wieder auf den Wert von 2013 zurückgegangen. In diesem Jahr konnten jedoch 9 Teichmolche aufgefangen werden. Von dieser Art war im letzten Jahr keiner vertreten.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Unger betreute auch 2015 wieder den ca. 200 m langen Amphibienschutzzaun in Kleinzerbst. Dieser war in zwei Teilabschnitten am Ortsausgang in Richtung Aken entlang der Straße aufgestellt.

Die genauen Ergebnisse stehen in der folgenden Tabelle zum Download bereit.(fu/jd/22.02.16)

Ergebnisse zum Download
Amphibienschutz Kleinzerbst 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 559.7 KB

Zur Primigenius

Logo - Primigenius gGmbH

NÄCHSTER TERMIN

10.06. Radexkusion zum Langen Tag der Stadtnatur durch die Oranienbaumer Heide

 

24.06. Fohlenexkursion in Wulfen

Anmeldung erforderlich

Kontakt

facebook

Machen Sie uns stark

Mitglied werden

Online spenden

Spenden