Der Quellbusch

Sumpfland an der Fuhne

Seit Anfang 2013 befindet sich ein weiterer Wald im Besitz des NABU Köthen.

Mit Eigenmitteln und Sponsorengeldern konnte das 16,5 ha große Niedermoorgebiet zwischen Radegast und Zörbig von der Agrargenossenschaft Löberitz e.G. gekauft werden. Der Erhalt des Erlen-Eschen-Sumpfwalds ist damit dauerhaft gesichert.

Vielen Naturfreunden und Mitgliedern ist dieser Wald noch relativ unbekannt. In den nächsten Jahren können wir hier nicht nur viele spannende Entdeckungen machen, sondern auch die Entwicklung zum “Urwald” verfolgen. (jd/18.04.13)

Quellbusch

Mehr Informationen zur floristischen und faunistischen Ausstattung und der naturschutzfachlichen Bedeutung des Quellbusches finden Sie in folgender Veröffentlichung von Dr. Anselm Krumbiegel et al.

Der Quellbusch bei Zörbig – Naturschutzwert und Entwicklungsperspektiven eines Reliktstandortes in der Fuhneaue des Landkreises Bitterfeld (Sachsen-Anhalt)

 

Unsere Sponsoren waren Lotto Sachsen-Anhalt, SUNK und die HIT-Stiftung.

Zur Primigenius

Logo - Primigenius gGmbH

NÄCHSTER TERMIN

09.09 Radexkusion durch die Oranienbaumer Heide

Treffpunkt: Alter Bahnhof Oranienbaum 10 Uhr

 

23.09. Wanderung im Quellbusch

Kontakt

facebook

Machen Sie uns stark

Mitglied werden

Online spenden

Spenden